Fragen?

FAQ


Eine Zusammenstellung häuftg gesteller Fragen und Antworten. Vielleicht finden Sie hier Ihre Antwort auf Ihre Frage.

Hierfür haben wir extra eine Seite eingerichtet, welche den Ablauf erklärt:
Wie eine Webseite entsteht

Hierfür haben wir extra eine Seite eingerichtet, welche den Ablauf erklärt:
Wie eine App entsteht

Man kann keine einheitliche Antwort treffen, da die Anforderungen von Projekt zu Projekt anders sind.
Massgebend für den Preis sind diese vier Kriterien:
Funktionalität
Design
Einzigartigkeit
Inhalt

Man kann keine einheitliche Antwort treffen, da die Anforderungen von Projekt zu Projekt anders sind.
Ob die App GPS, Kamera, Push etc. braucht, beeinflusst massgebend den Preis. Sowie Funktionen wie Chat, Storys, Android oder iOS etc.

Nein - WordPress ist kein CMS. Es gibt viele Agenturen, die versuchen aus dem eigentlich Blog-System ein richtiges und vollwertiges CMS zu machen. Sie installieren Plugins für Multimandaten-Seiten, Mehrsprachigkeit, verbesserte Berechtigungen, erweitertes Caching, SEO, WYSIWYG-Editoren, und so weiter und so weiter, nur damit sie am Ende sagen können: „Hier hast du ein WordPress-CMS. Es kann genauso viel wie jedes andere CMS, lässt sich aber so einfach wie WordPress bedienen“. An dieser Stelle kommt die Skalierbarkeit ins Spiel. WordPress ist einfach nicht darauf ausgelegt, komplexe Erweiterungen und Plugins einzubinden. Das ist schon alleine wegen der fehlenden Design-Pattern eine schlechte Idee und steigert die Instabilität des gesamten Systems. Ausserdem verliert man durch jedes dieser Plugins immer mehr an Usability und das einst so einfache Bedienkonzept geht den Bach runter. So gut die Usability von WordPress auch ist, so sind die Plugins meist auf einem viel geringeren Niveau anzusiedeln.

Nein. Wir können jedoch auf Content Creator zurückgreifen, die dies erledigen. Jedoch kennen diese Content Ersteller Ihr Business nicht. So wird der Text meist sehr allgemein und oberflächlich.

Für Bilder emfehlen wir zwei Möglichkeiten:

1. Bilder mit einem professionellen Fotografen machen. Das kostet einiges mehr, jedoch hat man genau das gewünschte Ergebnis.

2. Falls dies das Budget übersteigt, die Bilder über einen Stock Anbieter beziehen.

Bereit für die Digitalisierung?

Jetzt Anfrage senden!


Wir sind immer bereit neue Projekte zu besprechen.

Ihr VornameIhr Nachname Ihre TelefonnummerIhre E-Mail Adresse Bitte wählen Sie eine Option Betreff Ihrer AnfrageNachricht / Projektbeschreibung / Anliegen